Medienkonzept

Medienkompetenz macht Schule

Für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft spielen Information, Wissen und Bildung eine immer bedeutendere Rolle. Die neuen Medien bieten jedoch nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Angesichts der sich ausweitenden Nutzung der neuen Medien und des Internets gewinnen die Fragen eines effektiven Schutzes von Kindern und Heranwachsenden zunehmend an Bedeutung.

Aufgrund der technologischen, jugend-, arbeitsmarkt-, gesellschafts- und bildungspolitischen Veränderungen kommt der Förderung von Medienkompetenz eine entscheidende Bedeutung zu. Bedenkt man, wie rasch sich Handy und Internet in allen Bereichen der Gesellschaft ausgebreitet haben, so ist Medienkompetenz die entscheidende Grundlage lebenslangen Lernens.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung das 10-Punkte-Programm "Medienkompetenz macht Schule" entwickelt:

Das 10-Punkte-Programm

  • Unterrichtsqualität mit neuen medialen Lerninhalten und -methoden erhöhen
  • Zukunftsorientiert Lehrerfort- und -weiterbildung stärken
  • Jugendmedienschutz an Schulen ausbauen
  • Eltern intensiv einbinden
  • Technische Infrastruktur für Medienkompetenz ausbauen
  • Das zentrale Bildungsportal weiterentwickeln
  • Hochwertige Bildungssoftware und Medien bereitstellen
  • Die Breitbandanbindung der Schulen vorantreiben
  • Partner gewinnen und gemeinsame Projekte initiieren
  • Das Pädagogisches Landesinstitut und die Medienkompetenznetzwerke weiterentwickeln und einbeziehen.
Eltern
  • Hilfe beim „Jugendmedienschutz“ durch Informationsveranstaltungen
  • Mitarbeit an den Schülerprojekten im Rahmen des Medien- und Methodenkonzeptes
SchülerInnen
  • Klasse 5:
    • erste Erfahrungen mit der Tabellenkalkulation
  • Klasse 7: Medientage:
    • Praktische Übungen zu
    • Tabellenkalkulation (Excel)
    • Textverarbeitung (Word)
    • Präsentationen (Power Point)
    • Umgang mit Browsern undSuchmaschinen
    • Chancen und Risiken digitaler Technologien
  • Klasse 8-10:
    • Einüben und festigen durch Anwenden der in Klasse 7 erlernten Methoden in je einem Fach
  • Klasse 11:
    • Methodentraining:
      Auffrischen der bereits gelernten Methoden und Einführung in Lernplattformen wie z.B. lo-net, moodle.
    • Recherchieren, Argumentieren
KollegInnen
  • Regelmäßige Einführungs und Weiterbildungsangebote in Päd. Netzwerke (MNS+)
  • Weiterer Ausbau von medienorientierten Unterrichtseinheiten

Verwendete Software

Gängige Anwendersoftware:
  • office-Paket (word, access, excel, Powerpoint)
  • Open Office
  • Browser: Internet Explorer, Mozilla Firefox
  • Bildbearbeitungssoftware
Programme für den Informatikunterricht:
  • Delphi
  • Python
  • Cryptool
Fachspezifische Software:
  • DERIVE
  • Cassy
  • Maple
  • Winfunktion
  • GeoGebra
  • ecopolicy