2018

Die Korktonne ist schon sehr lange eine Aktion der Zukunfts-AG, jedoch wurde die Information, dass eine Korktonne für den guten Zweck an unserer Schule existiert, seltener an neue Schüler und Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen gegeben. Dadurch wussten viele, bis auf die „alteingesessenen Astersteiner“, nicht wofür diese Tonne gut war. Dies soll durch die neue und auffälligere Bemalung der Tonne geändert werden.

Das dritte Jahr in Folge luden die Fachbereiche Musik und Bildende Kunst zum sogenannten MUNST-Abend ein, einer bunten Mischung musikalischer Beiträge mit anschließender Vernissage im Schulgebäude. Das diesjährige Motto „Verwurzelt“ lockte hierbei über 250 Besucher an, sodass der Veranstaltungsraum einmal mehr bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt war.

Mit einer ausgezeichneten Arbeit absolvierte der Physik-Lk 13 des GadA die Aufgabe,
ein Spiel zu entwickeln, das zum Teil mit einem 3D-Drucker gestaltet werden sollte.
Die Jury des Lehrmittelherstellers LPE vergab drei mal den ersten Preis, jeweils einen 3D-Drucker.

MUNST am GadA zur Thematik „Verwurzelt“

Verwurzelt

Am Mittwochnachmittag, den 19.09.2018, besuchten die Klasse 10a, der Englisch Leistungskurs der MSS 11 von Frau Trumpp, der Grundkurs der MSS 12 und Schülerinnen und Schüler von anderen Koblenzer Gymnasien das englische Solotheaterstück HYDE - The final statement of Dr. Jekyll, aufgeführt von David Davies, in der Kulturfabrik Koblenz.

„Beeindruckend“, „bewegend“ und eine „Erfahrung für das Leben“. Dies sind nur wenige der unzähligen Eindrücke, die die 20 Teilnehmer der Ruandafahrt des Gymnasiums auf dem Asterstein bereits nach wenigen Tagen vor Ort schildern.

Ein Gastvortrag am 21.09.2018 im Mehrzweckraum unserer Schule

Am 11. März 2011 lösten das ost-japanische Erdbeben der Stärke 9 und der darauffolgende Aufprall des Tsunamis auf die Küste von Tohoku (Nord-Ost-Japan) den atomaren GAU im Nuklear-Komplex ‚Fukushima Nr. 1‘ aus. Sie verursachten mehrfache Kernschmelzen und Wasserstoff-Explosionen in der dortigen Nuklearanlage. Die beschädigten Reaktoren bestrahlen bis heute die Gegend.

Eine Übersicht der Arbeitsgemeinschaften finden Sie entweder hier oder unter Weiterlesen.

Die interessierten Schülerinnen und Schüler melden sich bei der Kursleiterin oder beim Kursleiter persönlich an.